KINDLICHER KNICK-PLATTFUSS

KINDLICHER KNICK-PLATTFUSS

Der Knick-Plattfuß ist in frühen Jahren physiologisch (normal) und nur bei Schmerzen behandlungsbedürftig. Dies kann anfänglich mittels Einlagen erfolgen. Bei fortbestehender Symptomatik ist im Verlauf ein kleiner operativer Korrektureingriff (Arthrorise) zu erwägen.

 Bei ausgeprägter Fehlstellung sollte  operativ behandelt werden, da sonst mit Wachstumsabschluß aus der reversiblen Fehlstellung eine nicht mehr reversible Deformitäten entstehen kann. Diese kann im Erwachsenalter nur durch erheblich aufwändige Korrekturoperationen gebessert werden.

ARTHRORISE

Zur Arthrorise des Subtalargeklenks wird minimalinvasiv unter Röntgenkontrolle eine Schraube ("Talusstop-Schraube") so in das Fersenbein  eingebracht, dass die die Fehlstellung des Rückfußes aktiv korrigiert wird. Der Eingriff kann nur durchgeführt werden solange der kindliche Fuß noch im Wachstum und ausreichend flexibel ist. Dies ist ca. bis zum 12. Lebensjahr der Fall. Nach Wachstumsabschluß wird die Schraube wieder entfernt.

 

ZOL

Fon 06236 - 938 80-0

©2020 by ZOL