IMG_8833.JPG

ARTHROSETHERAPIE

Unter Arthrose versteht man den Knorpelverschleiß eines Gelenkes. Knorpelabrieb kann schleichend und kaum wahrnehmbar erfolgen, oder ebenso in eine schmerzhafte Entzündung münden (aktivierte Arthrose). 

Mit Zunahme der Arthrose kommt es zur Veränderung des gelenknahen Knochens, der Gelenkkapsel sowie der gelenkumgebenden Muskulatur. Mögliche Folge ist die fortschreitende Destruktion des Gelenks, welche mit  Schmerzen und einer zunehmenden Bewegungseinschränkung einhergehen kann.

Es gibt bisher  kein wissenschaftlich etabliertes Verfahren, welches den Abnutzungsprozeß des Gelenks rückgängig machen könnte. Ziel konservativer Therapieansätze ist es, den Gelenkverschleiß zu verlangsamen bzw. aufzuhalten und die Schmerzen zu lindern.


Hierzu kommen u.a. verschiedene konservative Behandlungsmöglichkeiten und Konzepte in Frage.

Im Rahmen unserer Sprechstunde beraten wir Sie hierzu gerne.

 

ZOL

Fon 06236 - 938 80-0

©2020 by ZOL